Unser Leitfaden zu Vegetarisch für Anfänger

Gepostet auf Ernährung

Wir haben die beliebtesten vegetarischen Gerichte für Sie gefunden. Egal ob Sie eingefleischter Vegetarier oder blutiger Anfänger sind! Unser Leitfaden ist ein bunter Mix.

Haben Sie sich schon mal über eine grüne Veränderung nachgedacht?

Vegetarier werden ja gerne mal von ihrem fleischfressenden Umfeld verspottet: Veggie-Gerichte sind öde und eintönig, manche sind sogar davon überzeugt, dass sich Vegetarier ausschließlich von Salat und Äpfeln ernähren. Wahrscheinlich meiden sie auch noch die Sonne. Vegetarier leben ein schreckliches, speckfreies Dasein, voller Hass auf Fleischesser, während sie traurig an ihrem Hasenfutter knabbern.

Diese Meinung ist – offen gesagt – ein bisschen beschränkt. Ein kurzer Blick auf die Suchresultate für „Vegetarische Gerichte“ bei Pinterest beweist: Eine vegetarische Ernährung ist gesteckt voll von innovativen Rezepten, leckeren Fleischalternativen und bringt auch noch der Gesundheit etwas – grüner leben hat nur Vorteile!

Zum Welt-Vegetarier-Tag am 1. Oktober möchten wir Ihnen daher einen Leitfaden mit genialen Veggie-Rezepten als Anstoß zu einem neuen, kraftvollen Speiseplan präsentieren.

1. Zum Anfang ein ausgiebiges Frühstück...

Wenn Sie nicht gerade ein Verfechter des typischen englischen Frühstücks und Pfannkuchen mit Speck und Ahornsirup sind, hat Fleisch wahrscheinlich bis jetzt sowieso keine große Rolle in Ihrem Frühstücksprogramm gespielt. Und warum auch, wenn es eine so große vegetarische Auswahl gibt?

Lassen Sie sich vom verführerischen Duft von frischen Müsliriegeln, Bananen-Cashew-Klößchen oder warmen Früchtemüsli zum Mitnehmen aufwecken. Und wenn Sie mal früher wach sind, wie wär’s dann mit einem etwas ungewöhnlicherem Frühstück, zum Beispiel mit einem umwerfenden Dulce de Leche-Brioche oder Himbeerstrudel-Pfannkuchen? Machen Sie Ihrem Magen mit diesen süßen Köstlichkeiten eine Freude – ganz zu schweigen von der Begeisterung Ihrer Mitbewohner oder Familie.

Den Frischekick am Morgen verschafft Ihnen ein selbstgemachter Kokos-Zitronen-Smoothie in Verbindung mit einer Handvoll Kernen oder Heidelbeeren, beides voller Antioxidantien und anderem Hokuspokus für ein natürliches Hoch an Energie.

2. Im Anschluss ein herzhafter Snack

Hin und wieder braucht jeder einen Stimmungsheber, vor allem an besonders stressigen Arbeitstagen. Wir sind davon überzeugt, dass Veggie-Snacks dafür am besten geeignet sind – Sie können nicht leugnen, dass Sie beim Gedanken an geröstete Kichererbsen und Cashew-Hanfsamen-Riegeln spontan Appetit bekommen. Wer braucht schon hohe Cholesterinwerte?

Buzzfeed hat hierzu eine große Auswahl an vegetarischen Powersnacks zusammengestellt um Sie voller Energie durch den Tag zu bringen – Apfelsandwiches und kräftigende Nutella-Bissen? Immer her damit!

3. Dazu Avocado als Aperitif

Avocados sind die ultimativen Spitzenreiter des Aperitifs und supergesund. Sie enthalten nicht nur große Mengen an Vitamin E, Eisen und Kalium, sondern auch lebenswichtige einfache gesättigte Fettsäuren, die das Cholesterin und Lipoproteine niedriger Dichte senken.

Bieten Sie Ihren Gästen daher zur Abwechslung einmal genau das an, was der Doktor auch empfiehlt, zum Beispiel Avocado-Hummus-Taquitos, Frischkäse-Avocado-Wontons oder einfach Karotten- und Selleriestangen mit cremiger Guacamole.

Leitfaden Vegetarisch Anfänger Avocado

4. Ergänzen Sie Ihre Mahlzeiten mit Superfood-Beilagen

Was Fleisch kann, kann Gemüse schon lange – So oder so ähnlich war doch das Sprichwort, oder?

Für schnelle Energie, werfen Sie die Käse-Speck-Fritten über Bord und tauschen Sie sie durch Süßkartoffelwedges mit Sauerrahm oder Rösttomaten-Chutney. Als Alternative zu Würstchen im Schlafrock, geben Sie diesen köstlichen Brokkolistückchen eine Chance – mit der Kombination aus Eiern, Zwiebel und dem entzündungshemmenden Supergemüse bringen sie nicht nur geschmacklich, sondern auch farblich ein buntes Ramba-Zamba auf Ihren Teller.

Wenn Sie aber eine „flüssige“ Hauptspeise wie Curry oder Suppe geplant haben, gibt es eine Menge leckerer Gemüsebrote, die Sie dazu mischen können, so wie Martha Stewarts Kräuterfladenbrot, Zucchini-Chili-Maisbrot oder Oliven-Brot-Strudel – unserer Meinung nach die köstlichsten „Eintunker“, die Sie je gesehen haben.

5. Manchmal muss es etwas Herzhaftes sein

Wenn Ihr Magen nach etwas Füllendem schreit, ist es manchmal schwer, der Versuchung von einer fettigen Salamipizza oder Chicken Wings zu widerstehen. Aber Veggie-Gerichte können ebenso sättigend und gleichzeitig atemberaubend sein wie ihre fleischigen Konkurrenten.

Warum nicht zu Mittag einfach mal das Schinkensandwich gegen erfinderische „Kohl-sadillas“, Paprika-Feta-Paninis, Falafelwraps oder Kürbissuppe austauschen? Sie werden sich durch den Fleischverzicht leichter fühlen (außer natürlich Sie essen alle diese Gerichte auf einmal!) ohne dafür auf Genuss und einen satten Magen zu verzichten.

Probieren Sie auch mal was Neues zum Abendessen – wie wär’s zum Beispiel mit Mais-Süßkartoffel-Burgern, Gemüsecurry oder Spinat-Ricotta-Cannelloni? Ihre Gäste werden es Ihnen danken. Es gibt aber auch genug Alternativen für diejenigen von uns, die nicht mit fantastischen Kochkünsten gesegnet sind oder noch Anfänger in der Küche sind – einfache Pastagerichte mit Knoblauch- oder Avocadosauce oder eine knusprige Blumenkohlpizza werden Ihren Heißhunger genauso gut stillen und schmecken dabei himmlisch.

6. Und zum Schluss – ein Dessert!

So wie beim Frühstück, wird bei Desserts normalerweise sowieso auf Fleisch verzichtet – aber nicht unbedingt auf Gemüse. Die britische Bloggerin und Köchin Kate teilt ihre gemüse-injizierten Nachspeisen regelmäßig in Ihrem Blog Veggie Desserts und beweist damit ein für alle Mal, dass eine Gemüse-Diät nicht nur gesund ist, sondern auch herrlich schmeckt.

Überzeugen Sie sich selbst davon mit ihren Kokosöl-Süßkartoffel-Brownies oder den Avokado-Haferkekse mit Rosinen und Schokolade – einfach köstlich. In der bunten Welt von Obst und Gemüse gibt es genug Möglichkeiten, um kreativ und außergewöhnlich zu sein: Haben Sie einfach Spaß daran, probieren Sie Neues aus und lassen Sie Ihre Sinne tanzen.

Gepostet auf Ernährung