4 Vorschläge für ein Outdoor Workout in der Natur

Gepostet auf Fitness

Seit langer Zeit verbindet die städtische Bevölkerung das Leben auf dem Land mit romantischen Vorstellungen. Blühende Wiesen, unberührte Natur, verträumte Wälder und glitzernde Seen – gern auch hohe Berge - sind daher ein beliebtes Ziel für den Outdoor-Urlaub, denn sie versprechen Erholung pur an frischer Luft.

So schwer es Ihnen auch fallen mag, Ihre Trainingsroutine für die Ferien zu unterbrechen – eigentlich ist es gar nicht so schlimm. Denn mit unseren Workout-Tipps können Sie sich auch unterwegs fit halten und einen aktiven Outdoor-Urlaub auf dem Land genießen.

1. Outdoor-Workout-Tipp: Schwimmen im See

Klare Bergseen laden nur so zum Schwimmen ein – besonders an heißen Tagen. Auf diese Weise können Sie die Natur aktiv mit effektivem Workout genießen und sich dazu noch erfrischen. Beim Schwimmen wird der Körper leichter, Ihre Gelenke werden entlastet, Ihr Immunsystem wird gestärkt – und Sie können sich in selige Kindertage mit viel Plansch-Spaß zurückversetzen: beste Voraussetzungen also für sportliche Outdoor-Ferien.

Zu Ihrer Sicherheit:

  • Schützen Sie sich vor Verletzungen durch spitze Steine oder Ausrutschen am Ufer mit Schwimmschuhen. Niemals direkt am Ufer rennen.
  • Auch flach anmutende Seen können schnell tief werden und gefährliche Strudel entwickeln. Besonders Kinder nicht zu weit weg schwimmen lassen und aufmerksam auf deren Umgebung achten.
  • In freier Natur können Algen und Wasserpflanzen wachsen. Verheddern Sie sich nicht in Unterwasser-Gestrüpp und halten Sie die Augen nach möglichen Gefahrenquellen offen.
  • Wie immer gilt: Nicht mit vollem und ebenso nicht mit nüchternem Magen ins Wasser. Vor dem Schwimmen sollten Sie mindestens eine Stunde lang nichts gegessen haben, um Ihren Kreislauf zu schonen.
  • Legen Sie an flacheren Stellen auch etwas Aquagymnastik ein: Dies ist durch den natürlichen Widerstand des Wassers ein sehr effektives Outdoor-Workout.

2. Outdoor-Workout-Tipp: Joggen & Wandern

Wandern und Joggen lässt es sich natürlich überall – aber besonders gut und gern da, wo die Umgebung schön ist oder mit einem atemberaubenden Outdoor-Panorama zum Erkunden und Workout lockt. Perfekte Voraussetzungen also für einen aktiven Urlaub auf dem Land. Gesund sind Laufen und Wandern auf jeden Fall: Studien belegen, dass sie aktiv den Stressabbau unterstützen und Ihre Stimmung sowie Ihre Konzentration verbessern.

Zu Ihrer Sicherheit:

Natürlich erfordert das Laufen in der freien Natur ein solides, gut sitzendes Outdoor-Schuhwerk, das Ihre Füße innen und außen wirkungsvoll schützt. Lassen Sie sich dazu am besten in einem Fachgeschäft beraten und vermessen.

Outdoor-Workout-Natur-Wandern

3. Outdoor-Workout-Tipp: Reiten

Nicht nur beim Urlaub auf dem Bauernhof ein Muss: Reiten bedeutet nicht nur Auslauf für die Pferde, sondern kann auch Ihre Muskeln fordern. Außerdem wird es Ihre Kinder begeistern und Sie alle noch näher an die Natur heranbringen.

Beim richtig aktiven Reiten werden Ihre Beine, Ihr Rumpf und Ihre Arme beansprucht und immer wieder angespannt, während Sie ruhig sitzen bleiben und gut ausbalancieren sollten. Was im Film so leicht aussieht, kann im wahren Leben ein ganz schön intensives Outdoor-Workout sein.

Zu Ihrer Sicherheit:

Bevorzugen Sie geführte Touren – zumindest am Anfang. Erfahrene Reit-Trainer werden Ihnen die nötigen Tipps geben, damit Sie sich gut und sicher im Sattel halten. Besser nichts übertreiben und sich langsam an diese Outdoor-Aktivität und das Wesen der Pferde herantasten.

4. Outdoor-Workout-Tipp: Radfahren

Es gibt sicher hunderte guter Gründe, die fürs Radfahren im aktiven Outdoor-Urlaub sprechen. Sie können größere Distanzen als zu Fuß überwinden, die Umgebung weiträumiger erkunden, Outdoor-Ausflüge mit Ihrer Familie in den Ferien unternehmen und nicht zuletzt mit diesem Workout so richtig Ihre Bein- und Po-Muskeln trainieren.

Außerdem werden Sie besser schlafen und langfristig sogar das Risiko, an Herzproblemen zu erkranken, um bis zu 50 % reduzieren! Gesund ist Radfahren also auf jeden Fall – und Spaß im Outdoor-Urlaub ist garantiert.

Zu Ihrer Sicherheit:

Immer mit Helm fahren. Meist gibt es an Ihrem Urlaubsort, inzwischen auch auf dem Land, einen Fahrradverleih. Wichtig besonders in scheinbar einsamen Gegenden: Stets auf den Verkehr achten - auch ein vereinzeltes Auto kann auf engen Straßen zur Gefahr werden.

Gepostet auf Fitness