Tauchen Sie ein ins neue Jahr mit den Vorteilen eines Workouts im Pool

Gepostet auf Fitness

Neues Jahr, neuer Start! Setzen Sie sich Ihre Fitnessziele für 2016 zum Beispiel so: mehr Zeit im Pool für Schwimmen und Aqua-Workouts. Das bringt Ihnen gleich mehrere Vorteile.

1) Auftrieb: Aus schwer wird leicht
Wir alle wissen, dass die Schwerkraft uns herabzieht. Wasser hat genau den entgegengesetzten Effekt. Konkret bedeutet das: Jemand, der normalerweise 63 kg wiegt, ist im Wasser effektiv nur 6 kg leicht. Aus Schwergewichten werden so Leichtgewichte. Die Vorteile liegen auf der Hand: Ihre Gelenke werden entlastet und die Anspannung der Muskeln sowie der Sehnen und Bänder wird reduziert.

Vergleichen Sie dies mit einer sportlichen Tätigkeit wie dem Joggen - und der gravierende Unterschied wird klar. Wenn Sie rennen, durchstößt Sie beim Aufprall eines jeden Schrittes ein Schock, der dem Fünffachen Ihres Körpergewichts entspricht. Außerdem drückt das Joggen die Wirbelsäule so stark zusammen, dass Marathonläufer nach einem Wettbewerb um einen messbaren Zentimeter geschrumpft sind!

Wasser wiederum reduziert Stöße um mehr als 85 %. Dadurch gibt es eine viel geringere Verletzungsgefahr.

2) Widerstandskräfte stärken
Noch ein paar weitere wissenschaftliche Erkenntnisse für Sie: Zähigkeit, Luftwiderstand und frontale Gegenkräfte kommen hier ins Spiel. Einfach gesagt: Wasser wirkt wie eine natürliche Krafttrainingsmaschine.

Wasser sorgt für Widerstände in allen Richtungen, und dieser Gesamtwiderstand ist exakt proportional zu der Kraft, die dazu benötigt wird, ihn zu überwinden. Um sich diesen Effekt bestmöglich zunutze zu machen, können Sie ihn bei Ihrem Workout unter Wasser auch mit Hilfsmitteln und zusätzlichen Gewichten wie Schwimmhandschuhen (Aqua-Irons), Aqua-Hanteln, Beinschwimmern oder Aqua-Jogging-Gürteln verstärken.

3) Beschleunigter Gewichtsabbau unter Wasser
Wenn Sie abnehmen möchten, bietet Ihnen Wasser das perfekte Trainings-Umfeld dafür an. Wegen seiner magischen Widerstandskraft verbrennen sportliche Aktivitäten im Wasser weit mehr Kalorien, als wenn Sie diese auf dem Land ausführen würden. Jogging zum Beispiel verbrennt unter normalen Umständen nur etwa sechs Kalorien in der Minute. Unter Wasser sind es jedoch knapp doppelt so viel: elf! Dazu kommt noch, dass der Afterburn-Effekt nach dem Aqua-Workout länger erhalten bleibt und Sie auch danach noch vom erhöhten Kalorienverbrauch profitieren.
Wasser verschafft Ihnen nicht nur einen Kalorienverbrauchs-Boost. Wer mit seiner Figur nicht glücklich ist, kann sich unter Wasser weniger exponiert fühlen als in einer Workout-Gruppe mit knapp bekleideten Teilnehmern.

4) Vom Wasserkreislauf: Beruhigter Puls
Der auf Ihrem Körper lastende Wasserdruck stimuliert die Durchblutung und regt den Kreislauf an. Weitere Vorteile: Auch Ihr Herz wird beim Workout besser mit Blut versorgt. Im Vergleich zum Effekt unter normalen Konditionen sind Ihr Blutdruck und Ihr Puls beim Wasser-Workout deutlich niedriger.

5) Wetterunabhängiges Workout
Im Winter macht das Workout draußen in der Kälte wirklich nicht jedem Spaß. Umso verlockender erscheint das Schwimmen in einem angenehm warmen Pool. Unsere Schwimmanlagen bei Holmes Place sind ganz unterschiedlich – probieren Sie es aus. Einige davon haben ein fast tropisch anmutendes Ambiente und erinnern erfrischend an den letzten Sommerurlaub.

6) Abwechslung: Nicht nur Schwimmen
Natürlich bietet das Workout im Wasser viele verschiedene Möglichkeiten - und längst nicht nur das Schwimmen von einem Ende des Pools zum anderen. Wir bei Holmes Place bieten Ihnen diverse Kurs-Varianten an: von Aqua-Fitness bis zu Zumba im Wasser.

Gepostet auf Fitness