Marken, die sich für ein gesundes Körperbild einsetzen

Gepostet auf Lifestyle, Fitness and tagged Lifestyle , Workout, Körperbild

Holmes Place | Woman on the beach

In der letzten Zeit lässt sich ganz deutlich erkennen, dass sich das Schönheitsideal der Frau langsam aber sich verändert. Anstatt ganz natürlich Dinge wie Dehnungsstreifen oder Zellulite zu verstecken, haben einige Marken damit angefangen, sie ganz deutlich zu zeigen und zu preisen.

Instagram Feeds wie zum Beispiel Eff Your Beauty Standards teilen unter dem Hashtag #BoPo inspirierende Geschichten von den verschiedensten Menschen: Körperbehinderte, Plus-Size Körper, Menschen mit Narben, den verschiedensten Hautfarben und aus der LGBT Community.


Jahrzehntelang hat uns die Werbung weisgemacht, wir müssten unseren Körper verändern, um glücklich zu sein. Die aktuelle Entwicklung hin zu einem gesünderen Körperbild war längst überfällig. Wir stellen Ihnen einige der Marken vor, die die aktuelle Bewegung unterstützen und sich für ein gesundes Selbstbewusstsein und Body Positivity einsetzen:



1. Sport England: ‘This Girl Can’

Nachdem eine Studie ergab, das britische Frauen weniger trainieren, weil sie sich für ihren Körper schämen, startete Sports England eine Kampagne, um etwas dagegen zu tun. Eine von vier Frauen gab an, sich unwohl damit zu fühlen, wie sie beim Sport aussehen. Die Kampagne zeigte Frauen aller Altersgruppen, Formen und Größen und versuchte mit humorvollen Schlagzeilen wie „Schwitze wie ein Schwein, fühl dich wie ein Fuchs“ oder „Ich wackle also bin ich“ die Ängste und Unsicherheiten der Frauen zu überwinden. Und es funktionierte: Ganze 1,6 Millionen Frauen begannen als Reaktion auf die Kampagne Sport zu treiben.


2. Dove Kampagne für wahre Schönheit

Dove war ein wahrer Vorreiter der Body Positivity Bewegung. Nachdem herauskam, dass sich nur 2 % der Frauen weltweit als schön bezeichnen und 9 von 10 Frauen zwischen 15 und 64 Jahren mindestens einen Aspekt ihres Aussehens verändern würden, startete die Marke bereits im Jahr 2005 ihre ‚Wahre Schönheit‘ Kampagne, mit dem Ziel das Schönheitsideal zu verändern und das Selbstbewusstsein der Frauen zu stärken.


Weg vom Klischee des superschlanken makellosen Models, hin zu gesunden, normalen Frauen. Die Kampagne bekämpfte das aktuelle Schönheitsideal, indem sie acht "echte" Frauen in weißer Unterwäsche zeigte. Es zeigte Frauen aller Altersgruppen, Größen und Hautfarben und kann als eine der wichtigsten Werbekampagnen des 21. Jahrhunderts in Bezug auf Schönheit und Selbstbewusstsein betrachtet werden.


3. Monki: Honest Swimwear Kampagne

Vor allem wenn für Bademode geworben wird, kommt man um den Stereotyp des perfekten, dünnen und braungebrannten Körpers nicht herum. Ganz anders dagegen bei Monki: Die Schwestermarke von H&M setzte in ihrer Bademode Kampagne auf normale, unretouchierte und natürliche Frauen, die sich in ihren Körpern wohlfühlen. Dehnungsstreifen, Dellen und Röllchen statt verrückter Posen und High Heels.


4. Nike: Plus-Size Kollektion

Inzwischen ist die Botschaft fast überall angekommen und es ist ganz normal, Zeitschriften zu öffnen und Anzeigen zu sehen, in denen Frauen für ihre Vielfalt gefeiert werden und die versuchen mit Klischees, Stereotypen und Vorurteilen aufzuräumen. Ein Bereich, der davon relativ unberührt geblieben ist, ist die Fitness Industrie.


Die Nike Plus-Size Kollektion für Frauen ist eine absolute Ausnahme. Für jeden Geschmack und jede Größe ist etwas dabei. Die zahlreichen Designs, Prints, Farben und Materialen gibt es in Größen bis zu 3X. Dank Nike können jetzt auch Plus-Size Körper trainieren und gleichzeitig modisch aussehen. Und nicht zu vergessen: Nikes Sport BHs gibt es jetzt in Größen bis 85F zu haben. Toll!


Holmes Place

Unser Ziel ist es nicht, Fitness als Mittel zur Förderung eines bestimmten Körperideals zu nutzen. Stattdessen fördern wir ein gesundes Selbstvertrauen und setzen uns zum Ziel, dass sich unsere Kunden in ihrer Haut wohlfühlen.


Deshalb sind wir bestrebt, durch verschiedene Aktivitäten ein positives Lebensgefühl zu bieten, um sicherzustellen, dass alle das finden und tun können, was ihnen am besten gefällt. Und zwar so, dass es in jeden Zeitplan passt und ein gesunder und ausgeglichener Lebensstil zur Normalität wird.


Schwimmen, Yoga, Tanzen, Gewichtheben, Laufen, Boxen – man kann die Reise nur genießen, wenn man das tut, was einen wirklich glücklich macht - und wenn man es für sich selbst tut, anstatt für die Waage.

Gepostet auf Lifestyle, Fitness and tagged Lifestyle , Workout, Körperbild.