Warum wir uns selten an unsere Neujahrsvorsätze halten

Gepostet auf Lifestyle and tagged Healthy, Resolutions, Vorsatz, Neujahr

woman training outfit yoga gym training workout fitness gym club Holmes Place

Jahr für Jahr machen Sie sich ambitionierte Vorsätze, schaffen es aber nie, sich daran zu halten? Wir erklären Ihnen, woran das liegt – und wie Sie das endlich ändern können.

Wie oft haben Sie sich Neujahrs-Vorsätze gemacht, nur um diese Minuten, Stunden, Tage oder wenige Wochen später zu brechen? Falls Sie diese Frage mit „jedes Jahr“ beantworten, gehören Sie zu den geschätzten 80% der Menschen, die Jahr für Jahr Ihre Ziele aufgeben und sich infolgedessen schuldig und schwach fühlen. Aber warum funktionieren Vorsätze anscheinend nicht? 


1. Sie sind zu unflexibel

‚Vorsatz‘ wird vom Duden als eine „feste Absicht“, beziehungsweise als ein „fester Entschluss“ definiert. Das klingt erst einmal ziemlich streng. Aber schauen wir uns doch die englische Übersetzung an: Resolution. In diesem Wort steckt ‚solution‘, zu deutsch ‚Lösung‘. Anstatt einen Vorsatz als eine ungeschriebene Regel zu sehen, sollten wir uns darauf konzentrieren, Lösungen für Situationen zu finden, die wir ändern möchten. Um unsere Neujahrs-Lösungen zu finden, müssen wir flexibel sein. Wenn Sie das Gefühl haben, nicht auf dem richtigen Weg zu sein, überdenken Sie Ihre Methode und passen Sie Ihre Ziele so an, dass Sie erreichbar und realistischer sind. Es ist schließlich Ihr persönlicher Vorsatz. 


2. Es kommt doch auf die Größe an

Seien Sie bescheiden, wenn es um Ihre Vorsätze geht. Es ist gut, wenn Sie Großes vorhaben, aber je ambitionierter der Vorsatz, desto geringer die Wahrscheinlichkeit, dass Sie sich an diesen halten. Der Ratschlag „kleine Schritte“ zu machen, gilt auch für Neujahrs-Vorsätze. Bildlich ausgedrückt: Wenn Ihr Vorsatz zu groß ist, haben Sie mehr Platz zum Scheitern. 

 

3. Seien Sie nicht zu streng mit sich selbst

Gesundheit, Finanzen, Familie – Ihre Vorsätze sind dieses Jahr wahrscheinlich die gleichen wie letztes Jahr…und wie in den Jahren davor. Die meisten von uns nehmen sich zum Jahresanfang vor, gesünder zu essen, mehr Sport zu treiben oder Geld zu sparen. Zu jeder Jahreszeit sind das schwer zu erreichende Ziele, aber um die Weihnachtszeit herum besonders. Daraus entsteht ein Teufelskreis: Sie halten sich nicht an Ihre Vorsätze, bekommen Schuldgefühle und fühlen sich noch schlechter als zuvor. Sie haben das Gefühl versagt zu haben? Versuchen Sie es einfach nochmal, egal in welchem Monat. Lassen Sie keine Schuldgefühle zu, denn die wirken nur demotivierend. 


4. Langfristige Veränderungen anstatt kurzfristiger Ziele

Die meisten nehmen sich zum neuen Jahr vor, gesünder zu leben – das finden wir toll. Gesünder essen, mehr Sport treiben, mit dem Rauchen aufhören, bewusster leben…das sind alles Dinge, die unser Leben besser machen. Und genau darum geht es: all diese Elemente sollten Teil unseres Lifestyles sein, anstatt nur kurzfristige Ziele, die wir erreichen wollen, weil ein neues Jahr angefangen hat. Sie haben Schwierigkeiten damit, Sport zu einem festen Bestandteil Ihrer Fitnessroutine zu machen?


Personal Trainer können Ihnen dabei helfen. Wenn Sie Freunde oder Familienmitglieder haben, von denen Sie wissen, dass sie auch etwas für ihre Fitness tun möchten, dann schlagen Sie ihnen eine Mitgliedschaft vor. Gemeinsam zu trainieren motiviert und macht es leichter, Fitnessziele zu erreichen.

Gepostet auf Lifestyle and tagged Healthy, Resolutions, Vorsatz, Neujahr.