RICHTIGE ERNÄHRUNG FÜR DEN HERBST

Gepostet auf Ernährung

Wenn der Herbst sich nähert stopfen wir gerne den Kühlschrank mit ungesundem Essen voll. Hier einige Tricks um sich trotzdem gut zu ernähren!

Wenn der Herbst kommt zeigen viele Menschen eine natürliche Tendenz, die Kühlschränke und Kästen mit Leckereien aufzufüllen, um sich so für den Winter vorzubereiten. Da das Wetter immer kälter wird, treten gewisse Faktoren auf, die zu dem erhöhten Bedürfnis für ungesunde Gaumenfreuden beitragen und die Wahrscheinlichkeit von gesunden Essgewohnheiten abzuschweifen erhöhen. Zu diesen Faktoren gehören:

  • Geringere Teilnahme an körperlichen Aktivitäten
  • Ein überfüllter Terminkalender
  • Eine Tendenz zum Fastfood sowie Mangel an Tageslicht und Sonnenstrahlung, welche gewöhnlich zur Ausschüttung von Glückshormonen beitragen.

Diet

Wenn du die drei folgenden Tipps beherzigst, kannst du zur Herbstschlacht in voller Rüstung antreten:

1.PLANE DEINE MAHLZEITEN: Nimm dir Zeit zum Einkaufen, kauf frische und gesunde Lebensmittel und mach es zu deiner Aufgabe, möglichst farbreiche als auch frische Produkte zu kaufen. Erstelle eine Liste von frischen Zutaten zur Zubereitung von nahrhaften Speisen und wähle dabei vitaminreiches Saisonobst und Gemüse voller Antioxidantien wie: Orangen, Weintrauben, Avocados, Granatäpfel, rote Paprika und Cranberries.

2.TRINK VIEL WASSER: Auch wenn es draußen kalt ist und du keinen Durst verspürst, vergiss nicht viel Wasser oder Tee (Kräutertee, Früchtetee usw.) zu trinken, um deinen Körper zu reinigen, die innere Stoffwechsel-Uhr ticken zu lassen und das Gefühl der Top-Gesundheit zu behalten. Reduziere die Menge vom Kaffee, um die Wasserablagerungen und Auffälligkeiten wegen gestörter Stoffwechselfunktionen zu vermeiden.

3.ISS BEWUSST GESUNDE NAHRUNG: Wenn es kalt ist und du gerade dann im Begriff bist deinem Instinkt zu folgen und nach reichhaltigen, sahnigen Speisen oder zuckerhaltigen, gebackenen Produkten zu greifen, stell sicher, dass du genug eiweißhaltige Nahrung* zu dir nimmst, weil solche das Sättigungsgefühl länger halten und deine Energie steigern. Versuche zwischen den Mahlzeiten höchstens 4 Stunden andauernde Pausen einzulegen. Darüber hinaus bereite dich auf Heißhungerattacken vor, die du mit gesunden Snacks wie Bananen, Nüsse, Joghurt, Putenschinken, Karotten, Selleriestangen usw. laufend stillen kannst.

Anstatt also den Ausbruch der kalten Saison zuzulassen, die dich unterkriegen und einige deiner schwer erarbeiteten Essgewohnheiten zu Grunde richten könnte, HANDLE! Plane deine Mahlzeiten; wähle gut; trink regelmäßig und bunt!

Für mehr Informationen kontaktiere einfach unsere Experten, welche die besten Herbst-Mischungen für dich wählen werden.

*Eiweißhaltige Lebensmittel sind in Fleisch, Geflügel, Fisch, Meeresfrüchten, Bohnen, Milchprodukten, Nüssen, Eiern, Soja-Produkte usw. zu finden.

Liz Andrews
Fitness Manager
Holmes Place Iberia

Gepostet auf Ernährung