Winter Snacks

Gepostet auf Ernährung

Sind Sie manchmal ratlos, was Sie in der kalten Jahreszeit an leckeren Snacks essen sollen? Wir geben Ihnen einen Überblick, was Sie sich gönnen können und trotzdem Ihr Gewicht halten.

Hier geben wir Ihnen einige Anregungen und Snackideen, die Sie sich im Winter schmecken lassen dürfen. So haben Sie Freude am Naschen und halten trotzdem Ihr Gewicht.

Gemüse - einige Alternativen
Wenig Kalorien und Kohlenhydrate, kaum Fett, begleitet von einer Vitaminbombe und anderen wichtigen Nährstoffen, welche vor allem jetzt zur kalte Jahreszeit unser Immunsystem tiefgreifend stärken. Falls Sie beim Knabbern an einer dünnen Karotte gelangweilt sind, probieren Sie es doch mal mit einem leckeren Dip. Mischen Sie einfach fettarmen Frischkäse mit Selters (spritziges Mineralwasser) und fügen Sie Kräuter und Gewürze für den gewissen Kick hinzu - fertig! Beachten Sie bei der Wahl des Gemüses die regionalen und saisonabhängigen Angebote. Andere Varianten sind Gemüse-Smoothies, Salat mit Ei und Geflügel oder eine vegetarische Alternative – geschmortes Gemüse mit Tofu.

Früchte - endlose Vielfalt
Früchte sind genauso gesund wie Gemüse. Allerdings haben die Meisten eine stärkere Wirkung auf die Energiebilanz, da einige Sorten viel Fruchtzucker enthalten. Empfehlenswerte Sorten sind Beeren, Äpfel, Mandarinen und Nektarinen, die ohne Weiteres als Obstsalat, Obstspieße oder Frucht-Smoothie verzehrt werden können. Experimentieren Sie mit verschiedenen Früchten, um Langweile zu vermeiden! Wenn Sie dieselbe Frucht immer wieder essen, kann es passieren, dass sie nicht mehr schmeckt! Jedes Gemüse und Obst enthält je nach Farbe auch unterschiedliche Mineralien, Vitamine und Antioxidantien. Die Vielfalt der Farben in unserem Obst und Gemüse sorgen dafür, dass wir bestens versorgt sind. Sie enthalten auch Antioxidantien, die als Anti-Aging wirken und uns vor schädlichen Umwelteinwirkungen schützen.

fruits

Nüsse – nur in kleinen Mengen
Essbare Nüsse enthalten viele gesunde Nährstoffe und ungesättigte Fettsäure, die Ihre Blutfettwerte günstig beeinflussen können. Sie beinhalten allerdings auch eine beträchtliche Anzahl an Kalorien. Nüsse eignen sich definitiv als Snacks - aber nur in moderaten Mengen. Das bedeutet: Eine handvoll unbehandelte Nüsse pro Tag ist genug.

Naturjoghurt und Frischkäse – die Proteinbombe Nr.1
Viele Milchprodukte enthalten wenig Kalorien, kaum Kohlenhydrate und nur wenig Fett. Aber Vorsicht: Essfertige Joghurtsorten aus dem Supermarkt sind oft mit sehr viel Zucker angereichert. Unverarbeitete natürliche Produkte sind wesentlich besser. Wenn Sie den süßen Geschmack vermissen, probieren Sie ungesüßte frische Fruchtpürees. Wenn Sie sich für fettarme Produkte entscheiden, können Sie noch mehr Kalorien sparen.

Quark – die Proteinbombe Nr. 2
Quark enthält erstaunlich wenig Energie, nicht mehr als ca. 100 Kalorien pro 100 Gramm.

Vollkornbrot – ein Klassiker
Es enthält Ballaststoffe, die für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl sorgen. Je nach Geschmack können Sie einen fettarmen Käse, Tomaten oder Ei mit einer Scheibe Putenbrust oder Lachs auf Ihr Sandwich legen.

Hier einige andere Snacks zum Ausprobieren, wenn Sie sich zwischen den Mahlzeiten hungrig fühlen:

  • Rührei mit geräuchertem Lachs und Gemüse
  • Proteinpfannkuchen mit Früchten
  • Sushi
  • Obst-Getreide-Smoothie
  • 2 Stück dunkle Schokolade mit 70 % Kakaoanteil

Wer hat gesagt, dass gesunde Snacks langweilig sein müssen? Seien Sie kreativ, beachten Sie aber die oben aufgeführten Tipps, um Ihren Körper das ganze Jahr über fit und gesund zu halten. Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich einfach an unsere Ernährungsexperten.


Fabiane Michel
Zertifizierte Ernährungsberaterin
Diabetesberaterin DDG
Universität zertifizierte Ausbilderin, B Lizenz
Holmes Place Club Hamburg

Gepostet auf Ernährung