Calisthenics für Kinder: 5 Eigengewicht-Übungen, die Kindern richtig Spaß machen

Gepostet auf Lifestyle and tagged Calesthenics, Kids, Kinder, Gymnastik, Übungen

four kids barrel walking fun park exercise sunny day | Holmes Place

Ist Calisthenics der richtige Sport für Ihr Kind? Auf jeden Fall. Hüpfen wie ein Hase oder auf allen Vieren laufen wie ein Bär – das macht Kindern nicht nur Spaß, sondern hilft ihnen auf ganz natürliche und spielerische Art Kraft zu entwickeln – und das ganz ohne Geräte.

Kennen Sie das Gefühl, dass Bewegungen, die Sie als Kind ohne nachzudenken machten, Ihnen heute schwer fallen oder sogar schmerzen? Springen, ziehen, drücken, drehen, rollen, das Gleichgewicht halten, in die Knie gehen, hängen – alles Bewegungen, die Kinder ohne Probleme täglich machen. Ob sie auf dem Spielplatz an den Geräten herumklettern oder sich auf einer Hüpfburg austoben, es handelt sich um eine ganz natürliche und mühelose Interaktion zwischen ihren Körpern und der Umgebung, die sie umgibt.


Bei Calisthenics, auch als Eigengewicht- oder Körpergewicht-Übungen bekannt, denken viele oft an Boot-Camp Methoden. Dabei basiert Calisthenics genau auf den Bewegungen, die für Kinder ganz natürlich sind und uns im Erwachsenenalter schwer fallen. Vereinfacht gesagt, handelt es sich um ein Training, bei dem Muskeln ohne Geräte, nur mithilfe des eigenen Körpergewichts aufgebaut werden. Typische Übungen sind Liegestütz, Klimmzüge, Kniebeugen, Sit-ups und so weiter.


Um chronische Bewegungsschwierigkeiten Im Alter zu vermeiden, müssen Kinder sich von klein an regelmäßig bewegen. Calisthenics ist ein effektives Ganzkörpertraining, das ihre Beweglichkeit, Flexibilität und Ausdauer verbessert und gleichzeitig den gesamten Körper kräftigt. Regelmäßiges Training mit Eigengewicht-Übungen bereits während der Kindheit legt das Fundament für beschwerdefreie Bewegungen in der Zukunft. 


Jeder der Kinder hat weiß, wie schwer es ist, sie dazu zu bringen Gemüse zu essen – ganz zu schweigen von einem Klimmzug. Wichtig ist, Kinder nicht zu den Übungen zu zwingen, sondern sie kontinuierlich dazu zu ermutigen, zu motivieren und ihnen ein gutes Beispiel zu sein. Je älter man wird, desto schwieriger wird es, Kraft aufzubauen und Beweglichkeit zurückzuerlangen. Je früher man damit anfängt, desto leichter wird es im ganzen zukünftigen Leben sein, sich fit zu halten.


Kinder können beim Spielen ihre ganze Vorstellungskraft einsetzen und in andere Welten eintauchen. Diese kindliche Fantasie kann man für das Training nutzen. Wir stellen Ihnen einige Körpergewicht-Übungen vor, die Tierbewegungen nachahmen und dadurch Ihre Kinder ganz spielerisch an Calisthenics heranführen. Diese Sportart ist eine der effektivsten Wege, um Kinder spielerisch and Bewegung heranzuführen und zu gewöhnen. 


1. Hasensprünge

Vorteile: Kräftigt Beine, verbessert den Gleichgewichtssinn und die Ausdauer

So geht’s: 

  • Stellen Sie sich mit geradem Rücken und aneinander stehenden Füßen hin
  • Beugen Sie die Knie und bringen Sie Ihre Hände zum Kopf, so als würden Sie „Hasenöhrchen“ haben
  • Springen Sie mit beiden Füßen im Rhythmus der Musik. Springen Sie dabei in alle Richtungen: nach vorne, nach hinten und zu beiden Seiten. Am effektivsten wird die Übung, wenn Sie abwechselnd nur auf einem Bein springen. 


2. Bärenkrabbeln 

Vorteile: Kräftigt Arme, Schultern und Brustkorb und verbessert Ausdauer und Rumpfstabilität

So geht’s: 

  • Gehen Sie auf alle Viere, Hände schulterbreit auseinander – Ihre Hüfte zeigt in die Höhe
  • Richten Sie den Blick nach vorne und krabbeln Sie auf dem Boden entlang. Dabei benutzen Sie immer den jeweils entgegengesetzten Fuß, beziehungsweise Arm: Den ersten Schritt machen Sie mit der linken Hand und dem rechten Fuß, den zweiten mit der rechten Hand und dem linken Fuß und immer so weiter
  • Machen Sie circa sechs Schritte, dann drehen Sie sich um und krabbeln wieder zurück


3. Wütende Katze

Vorteile: Verbessert die Haltung und den Gleichgewichtssinn; kräftigt die Wirbelsäule und den Nacken

So geht’s:

  • Gehen Sie wieder auf alle Viere, diesmal allerdings mit den Knien auf dem Boden anstatt mit den Füßen. Der Rücken sollte dabei leicht durchhängen, aber so dass es sich natürlich anfühlt
  • Atmen Sie ein, spannen Sie die Bauchmuskeln an und beugen Sie Ihren Rücken so weit wie möglich
  • Halten Sie diese Position für 40 Sekunden und lösen Sie sie mit einem lauten „miaaaaaauuu“.


4. Entenlauf

Vorteile: Kräftigt den unteren Rücken und die Beine und verbessert den Gleichgewichtssinn

So geht’s:

  • Stellen Sie so hin, dass Ihre Füße leicht auseinander stehen und Ihre Knie gebeugt sind
  • Greifen Sie mit Ihrer linken Hand die Innenseite Ihres linken Knöchels und mit der rechten Hand die Innenseite Ihres rechten Knöchels
  • Gehen Sie in dieser Haltung rückwärts


5. Krabbenkriechen 

Vorteile: Kräftigt Achillessehne, Trizeps, Bauchmuskeln, Oberschenkel und Rumpf. Das perfekte Ganzkörpertraining für Strandtage!

So geht’s:

  • Setzen Sie sich auf den Boden und stellen Sie Ihre Füße flach auf den Boden
  • Setzen Sie Ihre Hände etwas hinter sich flach auf dem Boden ab
  • Halten Sie Ihre Knie gebeugt, heben Sie Ihre Hüfte und laufen Sie rückwärts


Gepostet auf Lifestyle and tagged Calesthenics, Kids, Kinder, Gymnastik, Übungen.