Ungestresst ins Weihnachtsfest

Gepostet auf Lifestyle and tagged Stress, Weihnachten, Ungestresst

Geschenkübergabe

Alle Jahre wieder kommt das Christuskind .... und alle Jahre wieder beginnt für viele der jährliche Weihnachtsstress. Doch das muss nicht sein, wir zeigen Ihnen wie Sie ungestresst ins Weihnachtsfest kommen.

3 Minuten Lesezeit


Wir kennen es, erst ist Weihnachten noch in so weiter Zukunft und plötzlich, plötzlich steht der Weihnachtsabend vor der Tür. Die Weihnachtseinkäufe wurden lange vor sich her geschoben. Panik bricht aus. Bei einigen fehlt noch die Idee, was überhaupt verschenkt werden soll, bei den anderen sind die gewünschten Dinge bereits ausverkauft. Auch der Adventskalender ist für viele ein wichtiger Bestandteil Weihnachtens. Aber was kommt in den Kalender? Haribo oder Schokolade? Selbstgebasteltes oder Gekauftes? Und was gibt es überhaupt zum Essen? Werden dieses Jahr Weihachtskarten verschickt? Und die wichtigste Frage überhaupt: Gibt es weiße Weihnachten?


In dem ganzen Stress über die Adventszeit hinweg vergessen wir häufig worauf es eigentlich wirklich ankommt: Besinnlichkeit. Wir haben sechs Tipps, damit Sie gelassen durch die Adventszeit kommen und Sie das Weihnachtsfest wirklich genießen können.


1. Der Klassiker: To-Do Liste

Zu Beginn ist es sinnvoll sich mit Hilfe einer klassischen To Do Liste einen groben Überblick zu verschaffen. An welche Dinge muss ich allgemein denken?

  • Adventskalender
  • Nikolaus
  • Weihnachtsgeschenke
  • Weihnachtskarten
  • Weihnachtsdekoration & Baum
  • Weihnachtsbäckerei & Bastelei
  • Weihnachtsessen & Besuche
  • usw.

Im Anschluss ist es sinnvoll ins Detail zu gehen und sich u.a. folgende Fragen zu stellen:


Adventskalender

  • Wer erhält einen Weihnachtskalender?
  • Kaufe oder bastel ich Kalender?
  • Was kommt in den Kalender?
  • Wo bekomme ich alles? Gehe ich ins Geschäft oder bestelle ich online?
  • usw.


Geschenke

  • Wem möchte ich etwas schenken?
  • Worüber freuen sie sich?

Sie brauchen ein wenig Inspiration? Wir haben wundervoll, sportliche Geschenkideen für Sie.


Weihnachtsgeschenke


Das Festessen

  • Wen lade ich ein?
  • Was werde ich kochen und backen?
  • Gibt es Allergiker, Diabetiker, Vegetarier, Veganer?
  • Muss ich bestimmte Zutaten vorbestellen?

Tipp: Schreiben Sie sich rechtzeitig ihre Einkaufsliste, damit Sie an alles denken und am Weihnachtstag keine Überraschung erleben.


Stellen Sie sicher, dass die Liste immer aktuell ist. Haben Sie schon einiges eingekauft & erledigt, streichen Sie es ab, wenn Ihnen noch etwas einfällt, ergänzen Sie, was noch fehlt. So können Sie sichergehen, dass einem entspannterem Weihnachtsabend nichts im Wege steht. Eine digitale Liste ist besonders praktisch, Sie diese wirklich überall dabei haben. Auch verschiedene Apps helfen Ihnen To-Do Listen übersichtlich zu halten und besonders schön, auch verschiedene To-Dos mit dem Partner und Freunden zu teilen. Beispiel: Wunderlist: To-Do Liste


2. Zeitplan?

Sie haben mit der To-Do Liste eine gute Übersicht, was gemacht werden muss. Nun können Sie abschätzen & planen wann Sie was machen können und auch wie lange Sie ungefähr für die verschiedenen Punkte einplanen müssen. Um kurz vor Weihnachten nicht alles auf einmal machen zu müssen, tragen Sie sich am besten regelmäßig Termine in Ihren Kalender. So können Sie gezielt Ihre Liste abarbeiten, haben gleichzeitig eine Erinnerung und sie können diese Zeit nicht aus versehen anderweitig verplanen.

3. Delegieren

Machen Sie sich bewusst, dass Sie nicht alles allein organisieren müssen. Beziehe Sie Ihren Partner oder Freund, Schwester oder Bruder, usw. ein. Delegieren Sie ein paar Aufgaben und entlasten Sie sich. Nutzen Sie die Zeit vielleicht für sich und schnaufen Sie kurz und gönnen Sie sich auch einmal Zeit für sich. Sie brauchen Inspiration? Wie wäre es mit einem entspannten Nachmittag in unserem SPA oder einem powervollen Training um den Kopf frei zu bekommen? Sichern Sie sich hierfür Ihren kostenfreien Tagespass.


4. Gemeinsam

Lassen Sie sich von Ihrem Partner, Freundin oder anderen unterstützen. Das gemeinsame Einkaufen, Backen, Geschenke einpacken macht doppelt so viel Spaß. Ein Glas Glühwein und weihnachtliche Musik stimmen Sie dabei schon auf die Weihnachtszeit ein.



5. Nehmen Sie sich nicht zu viel vor

An Weihnachten kommt es nicht nur auf die Anzahl der Geschenke oder ein 6 Gänge Menü an, vielmehr ist das gemeinsame Beisammensein schön und wichtig. Bevor Sie viel Ihres Weihnachtsfestes verpasst, da Sie in der Küche ein aufwändiges Menü kochen, überlegen Sie sich enau was Sie kochen können und wollen, ohne das ganze Fest über in der Küche sein zu müssen.


6. "Nein" sagen

Trauen Sie sich und sagen Sie auch einmal “nein”. In der Weihnachtszeit ist ohnehin viel zu tun. Hinzu kommen Weihnachtsfeiern, Weihnachtsmarkbesuche, Firmenfeiern, Glühweinabende, Weihnachtsbäckerei und vieles mehr. Es ist unmöglich alles unter einen Hut zu bringen. Versuchen Sie also nicht von Verabredung zu Verabredung zu springen, sondern genießen Sie ausgewählte Verabredungen in vollen Zügen. Es ist in Ordnung sich ein oder mehrere Tage zurückzuziehen und die Zeit für sich zu nutzen.


Nehmen Sie sich ein paar unserer Tipps zu Herzen und Sie werden es schaffen gelassender durch die Adventszeit zu gehen und die schönen Momente aktiv zu erleben und zu genießen.


In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine frohe und entspannte Adventszeit!


HIER ZUM NEWSLETTER ANMELDEN

Newsletter Banner

Gepostet auf Lifestyle and tagged Stress, Weihnachten, Ungestresst.