3 realistische Vorsätze für ein erfolgreiches Jahr 2018

Gepostet auf Wellness

Das neue Jahr fängt selten richtig gut an: nach den vielen Festtagen und der Silvesternacht wachen die meisten am ersten Januar mit Kopfschmerzen und ein paar Kilos mehr auf den Hüften auf.

All die guten Vorsätze, deren Sie sich gestern Nacht noch so sicher waren, scheinen plötzlich unerreichbar? Machen Sie sich keine Sorgen, das ist ganz normal. Was zählt und was Sie letztendlich an Ihre Ziele führt, ist, wie Sie mit diesen negativen Gedanken umgehen.

Wir möchten uns gesünder ernähren, mehr bewegen und insgesamt besser fühlen - am liebsten über Nacht. Wenn wir unsere Gewohnheiten dauerhaft verändern wollen, müssen wir uns realistische Ziele stecken. Von einem Tag auf den anderen auf Zucker und Alkohol zu verzichten und stattdessen regelmäßig zum Spinning Kurs zu gehen und Avocado Salate zu essen, wird nicht funktionieren.

Wenn Sie Ihr Leben plötzlich und radikal auf den Kopf stellen, werden Sie wahrscheinlich nicht durchhalten. Seien Sie nicht zu streng mit sich selbst. Beginnen Sie mit diesen drei kleinen, aber wesentlichen Veränderungen.


1.Gewöhnen Sie sich eine "mehr bewegen" Mentalität an

Jeder kann anfangen mehr Sport zu treiben. Aber der Körperteil auf den Sie sich am meisten konzentrieren müssen ist nicht Ihr Bauch, Ihre Oberschenkel oder Ihr Po... sondern Ihr Gehirn.
Beginnen Sie jeden Tag mit dem Vorsatz sich mehr zu bewegen. Steigen Sie eine Haltestelle früher aus und gehen Sie den Rest zu Fuß nach Hause. Nehmen Sie die Treppe anstatt den Fahrstuhl. Gehen Sie in das Büro Ihres Kollegen um mit Ihm zu sprechen, anstatt Ihm eine E-Mail zu schreiben.


2.Essen Sie weniger verarbeitete Speisen

Jeden Tag frisch zu kochen ist nicht für jeden eine Option, aber es gibt verschiedene Wege, um den Konsum verarbeiteter Speisen zu reduzieren. Setzen Sie auf gesunde Lebensmittel, aus denen Sie ohne viel Zeitaufwand leckere Gerichte zaubern können, wie zum Beispiel frisches Gemüse, Obst, Huhn, Fleisch von Tieren die mit Gras ernährt wurden (je weniger Fleisch aus Massenhaltung desto besser), Getreide (Naturreis, Quinoa und Cous Cous lassen sich super schnell zubereiten), Nüsse, Samen, Hülsenfrüchte und Bohnen.


3.Achten Sie auf Ihren Schlaf

Sie haben sich vorgenommen im neuen Jahr abzunehmen, aber trotz täglicher Smoothies und regelmäßigem Schwitzen im Fitnessstudio hat sich noch nichts getan? Wahrscheinlich haben Sie ein wichtiges Puzzleteil außer Acht gelassen. Oft vergessen wir, wie wichtig Schlaf für unsere Gesundheit, unsere Fitness und unser allgemeines Wohlbefinden ist.

Denken Sie mal darüber nach: Wer müde ist greift schnell zu Koffein oder Zucker um sich mit kurzzeitiger Energie zu versorgen. Zudem hat Schlaf einen direkten Einfluss auf Ihre sogenannten ‚Hunger Hormone‘. Genug Schlaf gibt dem Gehirn die Möglichkeit, die Geschehnisse des Tages zu verarbeiten und bereitet uns auf einen gesünderen, glücklicheren und produktiveren Tag vor.

Gepostet auf Wellness